Curling-Chemnitz  

Trainingszeiten

immer Donnerstags von 20:00 bis 22:00 Uhr

- Ablauf Training:
20:00- 20:15 Uhr Warmup (Blutkreislauf, Muskelkraft, Dehnung, Koordination, Balance)
20:15 - 20:40 Uhr Vorbereitung der Eisfläche
20:40 - 21:30 Uhr Training (Technik, Sliden, Richtung, Steinabgabe, Geschwindigkeit/Länge ; Skip-Taktik)
21:20 - 22:00 Uhr Spiel

- Ablauf Spielbetrieb:
20:00- 20:15 Uhr Erwärmung / Vorbelastung
20:15 - 20:40 Uhr Vorbereitung der Eisfläche

20:40 - 20:45 Uhr Einsliden, Last Stone Draw (LSD)

20:45 - 22:00 Uhr Spiel über 5 bis 6 Ends

- eisfreie Zeit (kein Curling-Training)
zu folgenden Zeiten steht uns die Eisfläche in Chemnitz nicht zur Verfügung,
Frühjahrspause: Mitte März bis Anfang Mai
Sommerpause: Mitte Juli bis Ende September


Inklusion

Rollis können genau so gut Curling spielen.

Wir möchten Rollis ansprechen, die mit uns zum Training auf´s Eis kommen und aktiv Curling spielen.
Für Rollis gibt es auch deutsche und internationale Wettbewerbe. Die Chancen daran teilzunehmen sind sehr groß, da es in Deutschland nur sehr wenige Clubs gibt, die Rollis ausbilden.
Nehmt mit uns Kontakt auf - Rufnummer oder E-Mail-Adresse siehe Kontakte


Angebote

1.) Einzel-Schnupper-Curling
- komm vorbei, einfach mal paar Steine schieben
- wir zeigen Dir, wie man spielt und wofür man den Besen braucht.
- bring einfach ein Paar rutschfeste Halbschuh mit und eine Hose, die viel Bewegungsfreiheit bietet.
Kosten: kostenlos
Zeit: Donnerstag 20:00 - 22:00 Uhr
Ort: in der Trainingshalle des Eissportzentrum Leipziger Str./Wittgensdorfer Str. 2 A


2.) Schnupper-Curling für Betriebe zur Vorbereitung und Teilnahme an der Betriebsmeisterschaft im Januar

max. 8-10 Personen verteilt auf 2 Teams je 4+1 Personen und nur auf einer Bahn
Zeit: nur im Dezember, Donnerstag 20:00-22:00 Uhr
(Anfrage bitte per E-Mail - siehe Kontakte)
- wir zeigen euch wie´s geht und schauen nach Talenten
- die Bedeutung des Begriffes "Teamwork" kennen lernen und anwenden
- gemeinsam Ziele erreichen und dabei Spaß haben
- Fairness/Sportlichkeit/Geselligkeit - das zeichnet den "Spirit of Curling" aus
- wenn ihr das alles kennen gelernt habt, könnt ihr auch schon an unserer
  Betriebsmeisterschaft teilnehmen und euch bis zum Bundesfinale hoch arbeiten.


Zweck

- Mit unseren Angeboten wollen wir interessierte und talentierte Menschen bzw. komplette Teams (zu 4-5 Spielern) ansprechen, die in die Welt des Curling einsteigen und aktive Vereinsmitglieder werden.

- Gern sehen wir auch die, welche sich nicht auf´s Eis trauen, aber als passive Mitglieder sich im Verein einbringen

- Wichtig für uns ist, dass wir Firmen oder Einzelpersonen gewinnen, welche sich punktgenau engagieren und uns als Sponsoren unterstützen wollen (z.B. Sportgeräte, Sportstätten-Miete, Turnier-Ausstattung, Pokale/Urkunden, Startgelder, Bekleidung und Zubehör).


Werbung in eigener Sache

Ist euer Donnerstag Abend noch nicht verplant?          Lust auf Curling?
Dann komm und schau bei uns vorbei -- teste ob du Talent hast und aktiv einsteigen kannst.
!!!!! unser Verein sucht interessierte Talente ab 14 Jahre !!!!!


Steig aktiv bei uns ins Curling ein.


- halte deinen Körper fit
- werde mit uns ein Team
- lerne wie wichtig Teamgeist ist
-"Spirit of Curling" -- Fairness im Spiel, Wertschätzung der Mitspieler und Gegner
- wenn jeder sein Bestes gibt wird das Team auch erfolgreich sein


Wir bilden Dich aus und integrieren Dich in ein Team, welches sich dann zur Teilnahme an attraktiven Turnieren vorbereitet.

Lass den Donnerstag Abend nicht ungenutzt.
Komm zu uns - du wirst sehen, wie viel Spaß Curling macht.


Förderung:

- Wenn sie nicht selbst aktiv spielen wollen, gibt es noch die Möglichkeit für eine passive Förder-Mitgliedschaft.
- Sie können sich auch für unsere Teams oder den Verein als Sponsor engagieren

(z.B. Hallenmiete, Startgelder, Sportgeräte, Zubehör, Bekleidung).

- Wir nehmen teil an deutschen und international besetzten Turnieren.


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Bilder seit Gründung 2004 bis heute


Überall, wo was los war, ist auch immer eine Kamera dabei gewesen.

 

Turniere, Veranstaltungen, Präsentationen, Gäste, Firmen, Schulen,
Curling-Hallen in Deutschland und international.

 

 


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Kurzberichte und Tabellen


Vereinsfest 23. Juni 2018
Jubiläumsfeier 20 Jahre CEC zusammen mit der Abteilung Eislaufen der USG.
Auch Curling ist dabei mit einem Zielwettbewerb und dem Teppichcurling.
Wir freuen uns auf eure Teilnahme.


Sommerturnier 5.-6. Mai 2018
Es waren neun Teams an Start. Weiteste Anreise aus den Clubs aus Hamburg, Berlin, Ilmenau und Geising. Das Wetter hat zum Sommerturnier gepasst. Ein netter Grippabend mit anschließendem Tischtennis. Danach gab es bis in den späten Abend viel zu erleben, Party im Luxor, Jubiläumsparty am Kopp (Karl Marx 200. Geburtstag) und die Museumsnacht im Zeichen der 875-Jahrfeier zur Gründung und Stadtrecht Chemnitz.
Ganz neben bei noch ein paar Runden Curling gespielt. Die drei Chemnitzer Club-Teams und ein Betriebsteam landeten komplett verteilt von Platz 1 Platzhirsche, Platz 4 Mixed-Team, Platz 8 Rolling Hogs und Platz 9 Junge Pioniere.
Glückwunsch den Siegern und Platzierten.


14.Betriebsmeisterschaft Januar 2018
Im Spielplan oben findet ihr den Endstand nach der zwei Gruppenphasen, nach 6 Spieltagen und 4 Sielen je Team.
Eine denkbar knappe Titelvergabe. Punkte und Ends gleich, nur ein paar Steine haben den Unterschied gemacht.
Glückwunsch dem neuen Betriebsmeister-Team "Ice Sleepers", welches den Titel nach 2016 wieder zurück holen konnten.
Glückwunsch auch allen platzieten.
Wir wünschen viel Glück und immer einen guten Stein für die Teilnehmer am Bundesfinale, welches vom 24. bis 25. März in Hamburg stattfindet. Wir wünschen auch dort spannende und erfolgreiche Spiele.



Untisport-Kurs WS 2017/18
Für Studenten und Mitarbeiter der TU-Chemnitz.
Anmeldung über die HP der TU - hier klicken
- Oktober 2017: Basis-Kurs
- November 2017: Spiele um den Sieg zur Uni-Meisterschaft 2017.
1.Uni-Meister 2017: Team "Sachsony" (3x Sieg) mit Franzi, Fabian, Stefan Ha., Tom und Georg
1.Uni-Vicemeister 2017: Team Uni1 (2x Sieg) mit Robert, Rico, Eugen, Stefan He. und Axel
- Dezember 2017: Aufbautraining
- Januar 2018: Teilnahme beider Teams an der Betriebsmeisterschaft 2018.


12.Vereinsmeisterschaft November 2017
Am Start zwei Teams: Team Platzhirsche und Team Rolling Hogs
Nach insgesamt drei Spieltagen konnte für 2017 wieder ein Vereinsmeister-Team ermittelt werden.
Vereinsmeister 2017 wurde das Team "Platzhirsche" (1xSieg, 2xUnentschieden) mit Andrea, Holger, Matthias und Ralf
Vicemeister 2017 wurde das Team "Rolling Hogs" (2xUnentschieden) mit Birgit, Uwe und Michael


                                                       + + + + +


7.Sommerturnier Chemnitz 6.-7. Mai 2017
Liebe Curlingfreunde,
Dieses Jahr waren wieder 12 Teams aus der Schweiz, Berlin, Baden-Württemberg, Thüringen und Sachsen am Start.

Schlussrangliste:
Rang   Team                                                    P E  S
1          CC Schwenningen (Schwenningen)    8 18 35
2          ESC Berlin (Berlin)                              8 17 33
3          Team Schweiz (Schweiz)                     8 17 26
4          EC Ilmenau (Ilmenau)                          6 13 25
5          Destille (Geising)                                 6 15 33
6          Bruce Springstein (Chemnitz)              4 17 27
7          Drei Engelund Charly (Geising)           5 14 23
8          Rolling Hogs (Chemnitz)                      4 17 29
9          Curling Buben (Chemnitz)                    3 9 18
10        H12 (Chemnitz)                                    2 11 22
11        The Stealing Pirates (Chemnitz)           2 11 19
12        Junge Pioniere (Chemnitz)                   0 9 12


Deutsche Betriebsmeisterschaft Bundesfinale 31. März bis 2. April 2017 in Hamburg

Am Start waren gesamt 16 Teams aus ganz Deutschland. Davon die besten drei von fünf Teams aus Chemnitz - Bruce Springstein, Ice Sleepers und H12.
!!!! Gratulation !!!!  Die Ice Sleepers haben ein Top-Ergebnis im ersten Drittel mit Platz 5 erreicht. Die Springsteine konnten an alte Stärken anknüpfen und errangen Platz 9. Auch die H12´er konnten mit Platz 11 fünf weitere Teams hinter sich lassen.
Alles in allem für die Chemnitzer Betriebs-Teams ein achtbares Ergebnis, was Hoffnung auf die nächste Betriebsmeisterschaft macht. Vielleicht kann dann nach vielen Jahren wieder ein Angriff auf Podestplätze erfolgen.
Mädels und Jungs bleibt dran !!! Kommt zum Training und zeigt den Deutschen Betrieben, wo der Stein liegt. Auf dem Weg zum Podest werden sie in Chemnitz einen starken Gegner finden.

 

 

Erzgebirgscup 23.-25. März 2017 in Geising

! ! ! ! ! !    S E N S A T I O N     ! ! ! ! ! !
Das Team "Platzhirsche" (Ralf, Stefan, Holger und Matthias) konnten die Gesamtwertung (Pl.1/20) und die Wertung um den Erzgebirgs-Cup (Pltz.1/10) gewinnen.
Dabei mussten diese gleich 2x gegen das starke Berliner Team antreten. In der Vorrunde gab es ein unentschieden. In der Finalrunde nochmal gegen die Berliner im Spiel um den Titel.
Im Finalspiel und im Letzten End hatten die Chemnitzer 2 Steine Rückstand, aber den letzten Stein. Mit diesem letzten Stein wurde, in dem gut abgedeckten Zentrum, ein Double-Takeout angesagt. Die Linie wurde zu en gespielt, somit ging der Spielstein sehr knapp an der kurzen Guard an. Der Impuls führte dazu, dass der Spielstein doch noch den anzuspielenden Stein im richtigen Winkel getroffen hat. Die Berliner Shot-Steine konnten somit doch noch eliminiert werden und es blieben genau 2 Steine der Platzhirsche shot liegen. Wieder ein unentschieden, aber für Chemnitz mehr Ends und mehr Steine.
! ! !    1. Auswärts-Sieg     ! ! !

 

 

DM Mixed-Doubles 15.-17. Februar 2017 in Hamburg
Am Start für Chemnitz waren Andrea und Holger. Gespielt wurde eine doppelte RoundRobin. Ein paar Tipps von Welt und Europameistern wurde umgesetzt und halfen die Spiele knapper und spannender zu halten. Am Ende Rang 3 und viel dazu gelernt.


DM Mixed 27.-29. Januar 2017 in Garmisch
am Start für Chemnitz waren Andrea, Ralf und Stefan mit externer Spielerin als Verstärkung. Mit teils knappen Spielen auf Platz 7 und viel an Erfahrung gewonnen.


Berlin-Cup Januar 2017
Ein super internationales Turnier mit 10 Nationen, davon aus 5 deutschen Bundesländern.
Aus Chemnitz waren 2 Teams dabei - Die Wegputzer und die Curling-Buben.
Die Buben trafen auf starke Gegner, welche sich, wenn auch nur knapp, aber am Ende immer durchsetzen konnten (Rang 23).
Die Wegputzer konnten aus 4 Spielen 2 für sich entscheiden. Am spannendsten war deren letztes Spiel, gegen ein schottisches Team. Da konnten die Wegputzer sich in 4 Ends eine Führung von 3 zu 1 erarbeiten. Danach im letzten End konnten die Schotten mit ihrem letzten Stein den Chemnitzer Shot-Stein als Promotion-Takeout entfernen und für sich 4 Seine schreiben und damit das Spiel im letzten Augenblick herumreißen und in die Finalrunde einziehen.
Für die Wegputzer stand am Ente Platz 12 von gesamt 24 Teams.
Die Berliner haben das Turnier und einen schönen Curler-Abend super organisiert und die Eisfläche perfekt hergerichtet. Vielen Dank.


Unisportkurs Curling (Wintersemester 2016-17) vom 5.Januar bis 2.Februar 2017

Ihr bekommt eine Bahn prepariert und erhaltet die nötigen Sportgeräte.
Alles was ihr braucht sind saubere, flache, rutschfeste Schuhe (Wechselschuhe), eine dehnungsfähige Hose (tiefer Ausfallschritt sollte möglich sein).

Diese Voraussetzungen machen es leichter bzw. können beim Training erlernt und erweitert werden:
- Konzentration, Kommunikation, Teamgeist,
- Koordination, Balance, Feingefühl, Antizipation.

- Kraft, Schnelligkeit, Kondition.

Nach einem Einsteigertraining werden 2 Teams mit je 4 (ggf. +1) Spielern gebildet.
Danach spielen die Teams gegeneinander, ggf auch Spiele mit oder gegen Clubspieler möglich.


                                                       + + + + +


BöFi-Curling 18. November 2016
Mit Unterstützung des Curling-Club Chemnitz hat Radio RSA mit Böttger und Fischer erstmals das menschliche BöFi-Curling auf der Eisfläche in Freital im "Hains" Freizeitzentrum durchgeführt.
Beim Spiel am 18.11.2016 18-20 Uhr konnte sich das Fischer-Team in 5 Ends durchsetzen und das Böttcher-Team hat an Erfahrung gewonnen. Es war eine sehr lustige Veranstaltung, aber auch die Spannung in jedem einzelnen End kam nicht zu kurz. Für das Rahmenprogramm haben die Cheerleaderinnen und die Pipes- and Drums-Formation aus Dresden gesorgt.
Seht und schaut selbst, was das für eine tolle Veranstaltung das war (dazu bitte den Link öffnen):
http://www.rsa-sachsen.de/2570092/Aktionen/7727434/das_war_das_boefi_curling_bei_r.sa.html


13. Betriebsmeisterschaft 20.Okt bis 17.Nov 2016
Es haben 5 Teams gemeldet. Darunter 4 bekannte Ice-Sleepers, H12/HGS, Chemistry on Ice und Bruce Springstein. Dazu ein Neues Team Junge Pioniere.
Schlussrangliste nach 5.Finaltag am 24.November 2016:
1   Spring   6  14  28
2   Sleep    6  12  20
3   H12       5   9  13
4   Chemi   4  11  21
5   JuPi      2  10  14


Club-Liga 2016
Die Teams waren leider nicht regelmäßig genug anwesend.
Daher gibt es für 2016 keine Wertung.


6. internationales Sommerturnier - 7. bis 8. Mai 2016

Endergebnis
1.   Team Platzhirsche (Chemnitz)  -  Titel erstmals verteidigt
2.   Team Petropawlowsk (Kasachstan)
3.   Team Charlys Ersatzcurler (Geising)
4.   Team Nischl Curlers (Chemnitz)
5.   Team Astana (Kasachstan)
6.   Team Almaty (Kasachstan)
7.   Team ESC Berlin (Berlin)
8.   Team Rolling Hogs (Chemnitz)
9.   Team Bruce Springstein (Chemnitz)
10. Team H12 (Chemnitz)


Betriebsmeisterschaft 7. Jan. bis 4. Feb. 2016
Die vier bekannten Teams H12, Chemistry on Ice, Bruce Springstein, Pillenflitzer habe sich mit den beiden neuen Teams Ice Sleepers und TU Chemnitz teils deutliche teils spannende enge Spiele geliefert. Alle Teams konnten Punkte sammeln und haben auch etwas Ehrgeiz entwickelt und dabei viel Spaß gehabt. Schlussrangliste:
1. Sleepers       7/17/28
2. H12              6/13/21
3. Chemistry     4/12/25
4. Pillenflitzer    4/10/18
5. Springstein    2/9/18
6. TU Chemnitz  1/9/9
Die beiden erstplatzierten Teams (Ice Sleepers und H12) werden zum Bundesfinale der Deutschen Betriebsmeisterschaft vom 2. bis 3. April 2016 nach Hamburg reisen.
Herzlichen Glückwunsch den Siegern und Platzierten.


                                                       + + + + +

Clubliga / Vereinsmeisterschaft 1. Oktober bis 20. Dezember 2015
Teams: "Curling-Buben" ; "Bambi & Die Platzhirsche" und "Rolling Hogs"
Es wurde drei mal eine RoundRobin gespielt (Ergebnis-Details im PDF-Download s.u.)
Vereinsmeister steht bereits seit 03.12.2015 vorzeitig fest: "Bambi & Die Platzhirsche"
- Bester Spieler: Holger (hat in Schnitt die meisten Punkte je Spiel 1,40 P/Sp gemacht)

Schlussrangliste

Punkte

Ends

Steine

"Bambi & Die Platzhirsche"

9

19

35

"Rolling Hogs"

5

11

16

"Curling-Buben"

4

18

27


5. internationales Sommerturnier 9. bis 10. Mai 2015
Es gab eine Premiere - erster Turniersieg für ein Chemnitzer Team.
Alle Teams äußerten, dass es ein schönes Turnier war und das sie nächstes Jahr gern wieder kommen. Vielen Dank an alle Teilnehmer, Eismeister, die Caterer und die vielen Helfer welche zum gelingen des Turniers beigetragen haben. Dank auch an die Zuschauer, welche gefallen an der Sportart Curling gefunden haben und welche ihre Teams begleitet haben.


Inklusionsturnier in Schwenningen 28. Februar bis 1. März 2015
Uwe, Birgit und Michaela sind als Rollis zusammen mit Michael als Fußgänger nach Schwenningen gefahren. Als Team "Saxonia" trafen sie auf 4 weitere inklusive Teams und ein Betriebsteam.
Selbstverständlich wurde in jedem Spiel gewonnen, davon 3x an Erfahrung und 1x das Spiel. Doch bei der Umsetzung auf dem Eis wurde klar, dass es noch Trainingsbedarf an grundlegenden Techniken bei der Steinabgabe gibt, um mit den führenden Teams mithalten zu können. So wird beim nächsten Inklusionsturnier eine technische Weiterentwicklung erwartet, damit auf ein sicheres Spiel aufgebaut werden kann.
Die Reise, Unterkunft, Curler-Abend und das Team-Meeting haben sehr gut funktioniert.
Danke an alle Begleiter und Unterstützer.

 

Betriebsmeisterschaft im Januar 2015
Team-Bildung durch Sport.
Vier Betriebe ("Pillenflitzer", "H12", "Chemistry On Ice" und "Bruce Springstein") haben die Möglichkeit genutzt, sich bein Curling-Spiel miteinander zu messen
Nach der RoundRobin waren die Chemiker auf Platz 1 und sind direkt ins Finale und die Pillenflitzer ins kleine Finale eingezogen. Die H12´er setzten sich gegen die Springsteine im  PlayOff um den Einzug ins Finals durch.
Im dem spannenden Finale konnten die H12´er die Revange zur RoundRobin gegen die Chemiker für sich entscheiden. Die Springsteine konnten im kleinen Finale ihre jahrelange Erfahrung gegen die Pillenflitzer nutzen und noch auf den dritten Podestplatz aufrücken.
Das Team H12 qualifiziert sich somit zur Teilnahme am Bundesfinale der DM Betriebe 2015 in Schwenningen im März 2015. Wir wünschen euch jetzt schon viel Spaß und Erfolg.
Schlussrangliste:
Rang 1: "H12" ; Rang 2: "Chemistry On Ice" ; Rang 3: "Bruce Springstein" ; Rang 4: "Pillenflitzer"


Betriebsmeisterschaft  Januar 2015
Betriebe bekommen die Möglichkeit ein Team zu stellen gegen andere Betriebe antreten. Im Januar 2015 absolvieren die Teams ein Basistraining und drei Spieltage RoundRobin und eine Finalrunde. Die besten Teams bekommen wieder die Chance zum Bundesfinale der DM Betriebe 2015  zu fahren.


                                                       + + + + +


Club-Liga 2014 - Februar bis Dezember 2014
Halbzeitmeister seit Juni 2014: Team "Bambi und Die Platzhirsche"
Vereinsmeister Dezember 2014: Team "Chemnitzer Curling Buben"
beste Spieler (Durchschnitt Punkte je Spiel): Rang 1: Andrea Fischer ; Rang 2: Peter Schneider ; Rang 3: Michael Sohr
 

 

DM Regio Ost 7. bis 8. November 2014 in Geising
Beide Herren-Teams aus Chemnitz ("Buben" und "Platzhirsche") waren gemeinsam mit zwei Geisinger und einem Dresdner Team sowie einem Team aus Berlin am Start.
Die Organisation und das Eis war wieder sehr gut.
Es wurde eine Round Robin gespielt, also jeder gegen jeden. Zusätzlich gab es vor jedem Spiel 5 Min. Training und je zwei LSD´s (Last Stone Draw ; Legesteine) zur Bestimmung vom Vorteils des letzten Steines.
Von den gesamt 5 Spielen je Team konnten unsere beiden Chemnitzer Teams je zwei gewinnen. Das Duell untereinander entschied der letzte Stein für die "Buben". Dafür waren die "Platzhirsche" die Gesamtsieger in der Draw-Shot-Chelange.
In der Schlussrangliste waren drei Teams von Platz 3 bis 5 punktgleich.
Schlussrangliste:
1. Team Zimmermann (Geising)
2. Team Büttner (Geising)
3. Team Destille (Dresden)
4. Team Sohr (Chemnitz)
5. Team Lemnitzer (Chemnitz)
6. Team Kaulfersch (Berlin)
Somit zeigt sich, dass Geising derzeit die Hochburg des Curling in der Region Ost ist.


4.Sommer-Turnier zum Jubiläum "10 Jahre Curling in Chemnitz" 10. bis 11. Mai 2014
- Wir freuen uns, dass wir 10 Teams begrüßen durften, sogar mit internationaler Beteiligung aus der Schweiz und Tschechien, sowie Berlin, Mannheim, Chemnitz, Geising, und Ilmenau.

- Dieses Mal sollte richtig gutes Turnier-Eis bereitgestellt werden. Dazu haben wie wir einen guten Curling-Eismeister aus Geising eingeladen. Er stimmte sich mit dem Chemnitzer Eismeister ab, und leitete die Helfer-Truppe.

- Doch in der Nacht auf Samstag wurden die abgesprochenen Einstellungen der Klimaanlage geändert geändert. Die ganze Mühe der Helfer vom Vorabend und des frühen Samstag-Morgen war umsonst. Pfützen auf dem Eis fürhten zur Verschiebung des Eisbereitungs- und des Turnierplans.
- Bei der ersten Spielrunde stellten wir fest, dass das am Freitag Abend bereitgestellte Schwämmwasser nicht den Anforderungen entsprach (sehr schmieriges Eis durch Schwebstoffe). Dies führte zu mehreren Stürzen.
- So waren am Samstag äußerst anspruchsvolle Bedingungen. Die Steine waren extrem langsam und haben nicht genügend gecurlt. Unter den irregulären Verhältnissen hatte es unser Rolli-Team am schwersten. Die Spiele waren sehr kraftraubend, doch kneifen gab es nicht.

- Alle Curler, Helfer und der Geisinger Eismeister hatten sich den Curler-Abend mehr als verdient. Einige Teams haben sogar noch die Gelegenheit genutzt, bei der abendlichen Führung durch das Stadtzentrum mit dem Chemnitzer Nachtwächter dabei zu sein,  trotz kühlen und regnerischen Wetters.

- Am Sonntag war das Eis und die Steine ein ganzes Stück besser, aber von gutem Curling-Eis noch weit entfernt. Es gab keine Stürze mehr und die Rollis kamen nun auch bis zum House. Nach den vier Ranglisten-Spielen über je sechs Ends gab es noch die Finalrunde der besten acht Teams nun über volle 8 Ends.

- Das Team "Steinschlag" aus Geising konnte mit ihrer guten Physis alle fünf Spiele und damit den Turniersieg deutlich für sich entscheiden. Bei der fünften Auflage, des selbst ausgerichteten Sommerturnieres, gab es für unsere Chemnitzer Curler erstmals Podestplätze. Das Team "Turtles" belegte Platz zwei und das Team "czeGERSUI" International mit zwei Chemnitzer Spielern kam auf Platz drei. --- Herzlichen Glückwunsch den Siegern.

- Vielen Dank dass Ihr mit uns unser Jubiläum gefeiert habt. Wir haben unsere Hausaufgaben erkannt und werden kommendes Jahr besseres Eis machen, damit wir euch wieder in Chemnitz zum 6.Sommerturnier begrüßen zu dürfen.


WM Mixed-Doubles 23.-30. April 2014 in Schottland
Erster Auftritt von Chemnitzer Curlern bei einer Weltmeisterschaft.
AndreaFischer, Stefan Knohl und Ralf Lemnitzer (Coach) haben in Dumfries (Schottland) bei der Mixed-Doubles-WM für Deutschland den DCV und den CEC vertreten.
Das Erlebnis war groß und die Erwartungen klein. Starke Gegner in der Gruppe mit USA und Spanien zu Beginn. Gegen Irland nur knapp verloren. Neuseeland hätte gern gewonnen, aber nicht gegen unser immer besser werdendes deutsches Team. Große Nationen wie Frankreich und China ließen keinen Zweifel wer der Außenseiter ist. Zum Schluss für unser Chemniter Deutschland-Team das beste Spiel gegen die Titel-Kandidaten aus Norwegen. Die Norweger machte die Big-Points, doch das 4 zu 9 sieht deutlicher aus als es war (NOR 60% und GER 67%)
Das Ziel wurde mehr als erfüllt mit Platz 32 von 34 und einem Sieg. Das macht Mut für weitere internationale Turniere.

Füssen & Friends 11.-13. April 2014 in Füssen
gemeldet haben zwei Chemnitzer Teams
Team I: "Chemnitzer-Curling-Buben" Michael (Skip), Peter F., Holger, Paul
Team II: "Bambi & Die Platzhirsche" Stefan (Skip), Andrea, Klaus & Max Winkelmann aus Berlin


Bundesfinale DM Betriebe 29.-30. März 2014 in Köln
1.qualifiziertes Team: H12 (verzichtet auf den Start beim Bundesfinale)
somit rückt folgendes Teams nach: "Chemistry on Ice" von TU Chemnitz
   Zum 10. Mal hieß es wieder "Bundesfinale zur Deutschen Meisterschaft der Betriebe". Ebenfalls zum 10. Mal war ein Team aus Chemnitz am Start.
Das Team "Chemistry on Ice" hatte im ersten Spiel knapp in Führung gelegen, jedoch im letzten End doch noch knapp verloren. Das zweite Spiel wurde souverän gewonnen. Bei den letzten beiden Spielen gab es keine Steigerung mehr und gingen beide verloren. Somit gab es für das Team aus Chemnitz am Ende den 9. Platz.


Erzgebirgs-Cup 14.-16. März 2014 in Geising
zwei Teams aus Chemnitz waren am Start
in der Wertung des "Erzgebirgs-Cup" waren 10 Teams (gesamt im Turnier 20 Teams) am Start
Platz 4/10 - "Die Platzhirsche" Ralf, Stefan, Holger, Matthias
Platz 5/10 (14/20) - "Chemnitzer Curling-Buben mit Herz Dame" Michael, Peter F., Peter S., Uwe und Andrea


Club-Liga 2014 - Februar bis Dezember 2014
amtierender Vereinsmeister 2014: "Chemnitzer Curling Buben"
für weitere Infos hier klicken


10.Betriebsmeisterschaft 13.-27. Jan 2014 in Chemnitz
Gesamt sechs Teams haben gemeldet - alles bekannte Teams, teils mehrfach in den Vorjahren schon am Start gewesen.
> 06.01.2014 - Basis-Training:
Fünf der gemeldeten Teams nutzten die Möglichkeit für ein freies Vorbereitungs-Training. Für ein paar Spieler war Curling auch komplett neu.
>>> 13.01.2014 - 1.Spieltag:
Gesetzt waren die Begegnungen nach der letztjährigen Schlussrangliste.Team H12 konnte mit 10 zu 0 klar die Führung in der ersten Rangliste erobern.
>>> 20.01.2014 - 2.Spieltag:
Begegnungen nach Rangliste gegen benachbarte Teams.
Team Springstein hat mit dem zweiten Sieg die Tabellenspitze übernommen, gefolgt von Team H12 und Arthur, welche sich heute unentschieden getrennt haben. Team Chemistry konnte mit dem heutigen Sieg den Anschluss herstellen.
>>> 27.01.2014 - 3.Spieltag: Finalrunde
- Team H12 hat mit einem spannenden Sieg (6 zu 4) gegen Team Springstein gewonnen. Der Punkt aus dem Unentschieden vom 2.Spieltag war im wahrsten Sinne des Wortes Gold wert.
- Team Chemistry bot geschlossen eine starke Leistung gegen ein geschwächtes Team Arthur (musste leider ohne ihren erfahrenen Skip spielen). Die Chemiker haben ihren Puktestand mit dem klaren 11-zu-1-Sieg nahezu verdoppelt. Am Ende Puktgleich aber mit einem End Vorsprung am Team Springstein vorbei gezogen auf Platz 2.
- Für Team Springstein kam, zu den vielen goldenen und silbernen Pokalen aus den acht vorangegangenen Teilnahmen, noch ein Bronce-Pokal hinzu.
- Im Spiel um Platz 5 ist beim Team Pillenflitzer der Knoten aufgegangen - gegen Team Schrubberbande gelang ein kämpferischer (am Ende klarer aussehender) Sieg von 8 zu 0.